Professionelle Dacheindeckungen

Steildach

eine gängige Dachform –

Dieser Typ bietet sehr viel Schutz

Jedes Gebäude ist erst mit dem Dach vollständig. Das Steildach ist im privaten Hausbau die häufigste Dachform. Hauptsächlich hängt dies mit den klimatischen Bedingungen zusammen. Vor allem schützt das Steil- oder Schrägdach vor Regen, Sonne und anderen äußeren Einflüssen. Als Steildach bezeichnet man jede Dachform mit einer Neigung ab 22 Grad. Darunter handelt es sich um ein Flachdach oder ein flachgeneigtes Dach. Beim steilen Dach unterscheidet man viele verschiedene Ausführung. Oft gibt es regionale Merkmale, damit das Dach nicht nur zum Haus passt, sondern sich auch optisch gut in das Landschaftsbild einfügt.

Unterschiedliche Dachformen –

Satteldach

Wir möchten Sie nicht mit zahlreichen Begriffen verwirren, stellen Ihnen aber gern einige typische Dachformen vor. Das Satteldach ist sehr verbreitet. Dabei handelt es sich um eine einfache Konstruktion, die aber trotzdem einen guten Schutz bietet. Das Satteldach hat zwei geneigte Dachflächen und zwei Giebelseiten. Je nach Neigungswinkel wird das Satteldach als Flachsatteldach, Winkeldach, altfränkisches Dach oder altdeutsches Dach bezeichnet. Auf dem Dach kann eine Photovoltaik-Anlage installiert werden, auch der Einbau von Dachflächenfenstern und Dachgauben ist möglich.

Walmdach

Das Walmdach oder Zeltdach hat auf allen vier Gebäudeseiten geneigte Dachflächen, aber keine Giebelflächen. Es bietet dem Mauerwerk und den Außenwänden einen besonders guten Schutz, ist aber teurer als das Satteldach. Bei der Konstruktion Zeltdach gibt es keinen Dachfirst. Diese Form entsteht, wenn das Haus einen quadratischen Grundriss aufweist. Eine Sonderform ist das Krüppelwalmdach, bei dem eine trapezförmige Giebelfläche vorhanden ist. Die Wohnfläche ist bei Walm- und Zeltdächern niedriger als bei anderen Konstruktionen. Der Einbau von Dachgauben bietet aber eine gute Erweiterungsmöglichkeit der Raumhöhe.

Schleppdach

Eine weitere Form ist das Schleppdach oder Flugdach, bei dem die Dachfläche über die Außenmauern ragt. Unter der zusätzlichen Dachfläche kann ein Carport untergebracht werden oder Sie nutzen den Platz als Lagerfläche. Manchmal befindet sich auch der Hauseingang darunter.

Mansarddach

Das Mansarddach zeichnet sich dadurch aus, dass die Dachflächen im unteren Bereich abgeknickt sind. Im Dachgeschoss entsteht eine effektive Nutzfläche. Bei einem Mansardwalmdach wird das Mansarddach und das Walmdach kombiniert. Zu den komplizierten und erheblich teureren Dachkonstruktionen gehören runde Dächer wie das Tonnendach und Kuppeldach. Darüber hinaus gibt es viele Kombinationen sowie völlig frei geformte Dächer mit besonderen Dachaufbauten oder Dacheinschnitten.

Die Dacheindeckung –

Materialien und Möglichkeiten

Den letzten Schliff bekommt das Schräg oder Steil-Dach mit der Dacheindeckung. Sie haben die Wahl zwischen Dachsteinen, Dachziegeln in vielen unterschiedlichen Formen und Schieferplatten. In bestimmten Regionen wird ein Steildach auch mit anderen Materialien eingedeckt. Wir planen auf Wunsch Dachgauben und Dachfenster und sorgen für einen sicheren Einbau. Des Weiteren berücksichtigen wir Kaminausschnitte und denken an viele andere Bestandteile, zum Beispiel Steigmöglichkeiten für den Kaminkehrer, Schneefanggitter und Dachrinnen.

Die Konstruktion –

Wie gehen wir vor und was muss alles beachtet werden?

Wie finden Sie nun die optimale Form für Ihr Steildach? Das Steildach soll zusammen mit dem Haus eine harmonische Einheit bilden. Auch die Bauvorschriften in der Region spielen eine Rolle. Wir bieten Ihnen als Fachbetrieb für alle Dacharbeiten eine kompetente und ausführliche Beratung. Beim Neubau arbeiten wir eng mit Ihrem Architekten zusammen. Ein gutes Steildach gibt Schutz und erzielt eine ästhetische Optik. Ihre Vorstellungen und Wohnbedürfnisse sind uns wichtig. Wir beachten alle Ihre Wünsche und setzen diese bestmöglich um. Bei einem Steildach, das wir für Sie planen und errichten, steht zudem die Qualität an erster Stelle. Unser gut ausgebildetes Team arbeitet zuverlässig und hält vereinbarte Termine ein. Freuen Sie sich schon jetzt auf das Richtfest und einige Zeit später darauf, Ihr neues Zuhause zu beziehen!

Der Aufbau des Steildaches besteht aus dem Tragwerk und der Dachdeckung. Wir fertigen das Traggerüst aus Holz. Möglich ist eine Konstruktion als Sparrendach oder Pfettendach. Wie bei einem flachen Dach unterscheidet man zweischalige Dächer, die früher Kaltdächer hießen und heute als belüftete Dächer bekannt sind, und einschalige Dächer, früher Warmdächer, heute nicht belüftete Dächer. Welche Bauweise angewendet wird, hängt vom geplanten Verwendungszweck ab.

Bei einem Steildach ist die Dachdeckung regensicher, aber nicht wasserdicht. Die Neigung sorgt dafür, dass das Regenwasser gut abfließen kann. Sie brauchen aber nicht zu befürchten, dass Regen- und Tauwasser eindringen kann. Wir sorgen für eine sichere Abdichtung und beachten auch die Vorschriften für die Wärmedämmung. Dafür verwenden wir geeignete Dämmmaterialien, die wie das Holz der Dachkonstruktion und die Materialien für die Dacheindeckung eine sehr gute Qualität aufweisen. Bei einem ordentlich ausgeführten Steildach können Sie mit einer langen Lebensdauer rechnen. Eine Ziegeleindeckung hat eine durchschnittliche Haltbarkeit von 40 bis 50 Jahren.

Die Wohnqualität bei dieser Dachform spielt für die Bewohner eine entscheidende Rolle. Mit Dachgauben lässt sich die Raumhöhe erweitern, der Einbau von Dachfenstern sorgt für eine freundliche Atmosphäre. Gern beraten wir Sie auch über die Möglichkeit, einen Dachbalkon, eine Dachterrasse oder eine Loggia zu integrieren. Wenn Sie einen kompletten Innenausbau Ihres Dachgeschosses wünschen, übernehmen wir diesen nach Ihren individuellen Vorstellungen. Vielleicht reicht Ihnen der Platz unter dem Steildach auch als Lagerraum. Damit Sie den Raum zu jeder Jahreszeit gut nutzen können, bringen wir eine energieeffiziente Dämmung und eine ansprechende Verkleidung an. Vertrauen Sie auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz der Zimmerei Dörr, wenn es um Dacharbeiten, Dachdeckerarbeiten und Trockenbau geht!